Mittwoch, 30. Januar 2013

Schöner Wohnen-Blog

Vor kurzem hat bei mir jemand von der Zeitschrift 'Schöner Wohnen' angefragt, ob für deren Blog Fotos von mir verwendet werden dürfen.

Als ich fragte, um welche Fotos es sich denn handelt, mußte ich doch sehr schmunzeln, denn es waren die allerersten Fotos, die ich jemals in meinem Blog eingestellt hatte - und das war im Februar 2009! Es ging um Frühblüher und hier könnt Ihr Euch die Fotos noch mal anschauen.

Und dieses Foto wurde nun letztendlich verwendet:




Den Bericht vom 'Schöner Wohnen'-Blog könnt Ihr Euch hier anschauen. Ich freue mich sehr darüber! :-)

Liebe Grüße von Sally

Dienstag, 29. Januar 2013

Oster-Leporellos

Endich habe ich einen Anbieter gefunden, der Leporellos anbietet. Leporellos sind wie kleine Girlanden aus dünner Pappe, die man jedoch auf den Tisch stellen kann.

Demnächst erhalte ich nun eine Lieferung aus Schweden mit diesen schönen nostalgischen Leporellos:


Großer Hahn



Kleine Küken



Süßes Ostermädchen mit rotkariertem Kleid


Ich sehe sie schon alle auf meinem Tisch im Geschäft stehen. Und in unser Zuhause wird bestimmt auch die ein oder andere flattern. :-) Die sehen bestimmt auch schön auf der Fenserbank aus.


Und ich konnte einfach nicht widerstehen und mußte auch noch diese süße Nissen bestellen:


Ich besitze ja schon seit etlichen Jahren kleine Nissengirlanden und hatte sie auch schon mal hier gezeigt.



Wir holen sie jedes Jahr immer wieder mit Freude hervor und ich freue mich, daß ich diese nun auch bald in meinem Shop anbieten kann.

Ich werde dann berichten, wenn die Girlanden lieferbar sind. :-)

Liebe Grüße von Sally

Montag, 28. Januar 2013

Schneeburg aus Zuckerwürfel

Es gibt so einige Dinge, die ich schon immer mal machen wollte. So wollte ich schon immer mal eine Burg aus Zuckerwürfeln bauen.

Gestern war es nun soweit. Meine Freundin Nadine samt Sohn kam vorbei und los ging es. Wir haben eine Schüssel mit Zuckerguss angerührt und die Würfel dann Stück für Stück wie Ziegelsteine aufeinander gesetzt.




Die Türme haben wir extra so gebaut, daß wir ein Teelicht hineinstellen können und beleuchtet sieht die Burg dann wunderschön aus. 


Rund um die Burg werden wir nun noch Zucker mit ein wenig Glitzer streuen, so daß die Schneeburg perfekt ist.

Gebaut haben wir die Schneeburg für unsere Schneeparty, die demnächst stattfinden soll. Wir sind eine Gruppe von vier Kindergarten-Mamis, deren Kinder sich super gut verstehen, und jeder wird etwas zu Essen mitbringen. Sämtliche Leckereien müssen jedoch weiß sein. Ich werde wieder berichten.

Die Idee habe ich übrigens aus einem meiner vielen Ordner. Früher - als ich mein Geschäft noch nicht hatte - hatte ich viiiieeeellll Zeit und habe aus allen gekauften Zeitschriften vorm Entsorgen die schönsten Sachen heraus gerissen und akribisch in Ordner gepackt. So gibt es mehrere Ordner mit Wohnreportagen, Basteltips und Dekoideen. Weiter habe ich noch einen Oster-Ordner, zwei Halloween-Ordner und natürlich auch zwei Weihnachts-Ordner.

In dem einen Weihnachts-Ordner war dann das Zuckerschloß. Gefunden in der 'Für Sie' und zwar 1997!! Ich habe mal interessehalber nachgeschaut - der älteste Fund war von 1994 - da war ich 24! Solange sammele ich schon. :-)

So sah das Schloß in der Zeitschrift aus:


Hier ist die Anleitung:


Wir haben es uns aber einfach gemacht. Wir haben keinen Plan gezeichnet, sondern einfach drauf losgeklebt. Die Türme haben wir um ein hohes Glas herumgebaut und eine Öffnung für das Teelicht gelassen. Das Glas immer zwischendurch drehen, damit es nicht festklebt und hinterher wieder herausgenommen werden kann.

Die Kids haben übrigens nur einen halben Turm gebaut und waren dann zum Spielen verschwunden. Doch Nadine und ich hatten viel Spaß beim Bauen. :-))



Als Kind habe ich mit meinen Eltern auch schon mal ein Schloß aus Marshmallows oder damals Mäusespeck gebaut. Ganz pastellfarben, aber wir haben leider kein Foto davon. Aus Schoko-Puffreis-Tafeln habe ich später für eine Halloween-Party dann noch mal eine Geisterburg gebaut. Das Foto suche ich noch mal raus und zeige es hier.

Hier könnt Ihr sehen, wie wir die Schneeburg in ein Geisterschloß verwandelt haben. Und hier haben wir kleine Marshmallow-Häuser gebaut.


* * *


Nadine und ihr Sohn haben übrigens was zum Naschen mitgebracht und zwar haben sie vorher diese süßen Cupcakes gemacht:


KEKSE, KEKSE, KEEEEKKKKSSSSSEEEEEEEEEEEEEE...........


Liebe Grüße von Sally

Samstag, 26. Januar 2013

Fräulein Sallys Gespür für Schnee

Ich liebe ja Schnee und bei uns ist es nun endlich richtig Winter. Es hat geschneit und der Schnee ist auch liegengeblieben, weil es bei uns bitterkalt ist.

Als es bei uns vor ein paar Tagen geschneit hat, war ich wieder völlig verzaubert von diesen wunderschönen Schneeflocken. Diese schönen Kristalle habe ich auf dem Sockel vorm Geschäft fotografieren können:







* * * * *

Hierzu habe ich einen schönen Buch-Tip für Euch:

Schneeflocken - Juwelen des Winters (hier zu finden)

Ein Buch, das in Wort und Bild Schneeflocken gewidmet ist. Der schwedische Dichter Lars Gustafsson hat ihren Zauber eingefangen und der Physiker Kenneth Libbrecht erklärt, wie diese Juwelen überhaupt entstehen, unter welchen Wetterbedingungen sie sich besonders prächtig entwickeln und weshalb tatsächlich keine Flocke der anderen gleicht.

UNGLAUBLICH, NICHT WAHR?





* * * * *

Und noch ein schönes Buch, bei dem es um Schnee geht:

Das Geheimnis des ersten Schnees (hier zu finden)

Was tun, wenn der Winter plötzlich kommt? Das fragt sich das Kitz, als die Tiere im Wald beginnen, sich für den Winter vorzubereiten.

So schön...





* * * * *

Ich werde gleich mit meiner Hündin Luca einen schönen Schneespaziergang machen. Die Sonne scheint ein wenig und der Schnee glitzert.




* * * * *

Doch auch drinnen sieht gleich alles ganz anders aus. Alles ist so schön hell durch den Schnee und meine bunten Gläser auf der Fensterbank sehen gleich viel schöner aus, wenn die Sonne noch drauf scheint.



(ähnliche Einmach-Gläser gibt es gerade im Shop)



* * * * *

Liebe Grüße sendet Sally

Freitag, 25. Januar 2013

Marshmallow-Kuchen

Aus meinem letzten Dänemark Urlaub habe ich mir ein kleines Büchlein mitgebracht mit vielen Marshmallow-Rezepten. Mmhhh..... Ich habe es hier leider nicht finden können, sonst hätte ich Euch gerne einen Link dazu gegeben. :-(

Nun hatte meine Freundin Tine diese Woche Geburtstag und ich wollte ihr gerne statt Blumen einen Kuchen backen. Also habe ich mir ein Rezept aus dem Buch rausgesucht; habe es jedoch ein wenig abgewandelt:


Marshmallow-Kuchen

Zutaten:
170g Mehl
½ TL Backpulver
1 Prise Salz
35g Kokosmehl
2 Bananen
½ dl Joghurt
2,5 cl Milch
½ TL Vanilleexstrakt
80g Butter
90g Zucker
1 Ei


Becher, Schüsseln und Tablett sind von GreenGate und gibt es bei mir im Shop.


Eigentlich heißt der Kuchen 'Hochzeitskuchen', aber das paßte natürlich nicht.


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Das Mehl, Backpulver, Salz und Kokosmehl in einer Schüssel mischen.

Die Bananen in Stücke schneiden (ich habe sie mit der Gabel "zermust") und zusammen mit dem Joghurt, der Milch und dem Vanilleextrakt mischen.

Die hellblauen Schüsseln sind von Rosti.

Die Butter und den Zucker zu einer hellen Masse mixen. Das Ei zufügen und weiter mixen.



Diese Mischung mit der Bananen-Mischung vermengen und danach die Mehl-Mischung zufügen. Ich habe diese beiden Schritte nur mit einem Holzlöffel erledigt und nicht mit einer Maschine. Dadurch wird der Teig lockerer.

Eine Form fetten (ich habe eine Springform mit 24 cm Durchmesser genommen) und den Teig darin glatt streichen. 25 Minuten backen.


Nun kommt meine Kreation:

Da ich mir anhand der Mengenangaben der Zutaten schon gedacht habe, daß der Kuchen sehr klein wird, habe ich die gleiche Menge noch einmal zubereitet und statt der Bananen zehn klein geschnittene Marshmallows genommen.

Den Küchen-Handschuh gibt es bei mir im Shop.

Den Marshmallow-Kuchen habe ich auf eine Kuchenplatte gestellt und mit einer Marshmallow-Creme beschmiert. Hierfür einfach 8 Marshmallows im Topf mit 2-3 Eßlöffel Wasser auflösen (lecker!). Darauf kommt der Bananen-Kuchen. 


Die Kuchenplatte ist schon älter und vom schwedischen Kaufhaus.
 
Für das Topping habe ich einen Becher Sahne steif geschlagen und mit ein wenig Puderzucker gesüßt.




Da meine Freundin Tine es lieber etwas schlichter mag, habe ich ihr lediglich eine kleine Girlande als Verzierung gebastelt.


So sah der Kuchen dann angeschnitten aus.


Ich fand ihn köstlich, aber man muß Marshmallows schon mögen. :-)

Tine hatte zum Frühstück eingeladen und so gemütlich sah es dann bei ihr aus. Danke Dir noch mal für den schönen Tag, Tine!


Liebe Grüße von Sally

Mittwoch, 23. Januar 2013

Vorher - Nachher

So chaotisch sah es noch vor kurzem bei mir im Geschäft aus:



Ich habe nämlich ganz viele alte Schätze aus Dänemark, Schweden, Frankreich und Umgebung erhalten. Alles wurde inzwischen von mir für den Shop fotografiert und ausgemessen. Dann habe ich alles im Geschäft verteilt, so daß es nun so bei mir aussieht:



Alle alten Liebhaberstücke sind jetzt im Shop gelandet und wer Lust hat, kann sich alle in den 'Neuheiten' anschauen (und eventuell bestellen). :-)

Liebe Grüße von Sally, die endlich endlich endlich wieder Fotos auf dem normalen Wege hochladen kann!!

Samstag, 19. Januar 2013

Frühlingsmarkt!

Tja, 'nach Weihnachten' heißt für mich als Geschäftsfrau gleich wieder 'vor Ostern'!!

So mußte ich in den letzten Tagen schon die Frühlings- und Osterware bestellen und ich selbst bin auch gerade mal wieder fleißig am Produzieren. Zur Zeit sind meine Kleine und ich mal wieder dabei, etwas aus unserem Lieblingsmaterial 'Fimo-Ton' auszustechen. Der Ton bekommt bald eine eigene Kategorie, so viel habe ich schon daraus "gebastelt" - zuletzt habe ich hier einiges gezeigt.

So haben wir gerade diese kleinen Küken ausgestochen und gelb angemalt. Ich mußte sie unbedingt zeigen, weil ich die Kleinen so süß in der alten gelben Melitta-Kanne finde. Davor in der Schale liegen die Osterhasen vom letzten Jahr.




Diese Vögelchen habe ich auch schon gemacht und in rosa, gelb, hellgrün und helblau angemalt.



Und wofür produziere ich so fleißig?
Für unseren nächsten Markt!

Ein Frühlingsmarkt,

der am Samstag, den 16. März 2013 stattfindet.


Die süße Hasengirlande gibt es bei mir im Shop!

Wer Lust hat, beim Markt mitzumachen, meldet sich einfach bei mir. Wir haben noch Plätze frei.

Fotos von den bereits stattgefundenen Märkten findet Ihr auf meiner Internetseite oder hier im Blog. Einfach bei den Kategorien schauen.

Wer Werbung machen möchte, darf sich das Bild vom Flyer gerne mitnehmen. :-) Ich würde mich darüber freuen.

Liebe Grüße von Sally

Freitag, 18. Januar 2013

Jojo & Ani

Jeden Morgen, wenn ich mich im Bad zurechtmache, liegt meine süße Jojo neben mir auf einer Box und beobachtet mich. So auch heute Morgen, also schnell den Fotoapparat geholt und zwei Fotos gemacht:





Und wo ich gerade mal dabei war, habe ich noch schnell diese alte Schulwandkarte fotografiert, die schon seit Jahren in unserem Badezimmer hängt. Ich liebe diese alten Zeichnungen und bei dieser Karte mag ich besonders die Farbzusammenstellung. Hellblau, mint, rosa, lachs und orange:



Mein Traum wäre es, irgendwann mal unser doch sehr kleines und schlicht in weiß gehaltenes Bad nur mit Accessoires in dieser Farbpalette auszustatten. Also Handtücher, Bademantel und ähnliches. Hellblau und rosa taucht schon ein wenig auf. :-)



* * *

So, und nun dürfen wir eine neue Bloggerin in unserer Welt begrüßen!! Ich habe es endlich geschafft, meine liebe Freundin Antje, die mir ja auch immer so schön bei den Märkten hilft und die daher vielleicht schon einige kennen, zu überreden, auch einen Blog zu eröffnen.

Das Foto hat Kiki gemacht.

Sie hat so ein schönes Haus, dekoriert immer wieder gerne um und verzaubert zusammen mit ihrem Mann alte Stücke in wahre Traumstücke. Ihr Haus habe ich bereits hierhier und hier gezeigt. Und hier ist nun ihr Blog:




Herzlich Willkommen, Süße!!


Ihr Mann Arne, der inzwischen auch immer ganz toll bei unseren Märkten mithilft, ist auch sehr kreativ und hat auch einen Blog (unglaublich, aber wahr...)!!!

Liebe Grüße von Sally