Mittwoch, 13. März 2013

DANKE!!!

So viele liebe Worte habt Ihr mir zu meinem letzen Post geschrieben! Ich habe alle Kommentare gelesen und war doch oft sehr gerührt. Sie haben gut getan und ich habe mich sehr darüber gefreut.

Dieses süße Gedicht hat mir Bettina geschrieben:

Kleiner Hund im Hundehimmel

Ein kleiner Hund im Hundehimmel
sitz ganz allein am großen Tor.
Er stürzt sich nicht ins fröhliche Getümmel
Er nimmt nicht teil an Spiel und Chor.
Er sitzt ganz ruhig und wartet still.
Wird er gefragt, so sagt er:"Ich will auf meines Herren Zeichen warten.
Sein lauter Pfiff fehlt mir so sehr.
Zwar ist es schön in diesem Garten, doch ohne meinen Herrn bleibt es so leer.
Nur einen Pfiff will ich vernehmen,
dann weiß ich es, mein Herr kommt bald,
um mich in seinem Arm zu nehmen, auch er wird schließlich einmal alt."
Im stillen Haus, sein Herr indessen
sitzt am erloschenen Kamin.
er kann den kleinen nicht vergessen,
in seinen Träumen sieht er ihn
im Sommerglanz auf Wiesen tollen,
bei froher Jagd in Wald und Feld.
Er hört ihn seinen Schlüssel rollen,
hat er nicht eben erst gebellt?
Er tastet nach dem seid´gen Kopfe,
doch ist er fort.
Der Korb im Eck ist leer,
schon lange liegt er nicht mehr dort.
Wo bleibt er nur?
Sein Herr vergisst und wie gewohnt
spitzt er den Mund.
Und ohne das es jemand merkt,
pfeift er im Schlaf nach seinem Hund.
Es rührt sich nichts, die Nacht bleibt stumm,
nur die Erinnerung geht um.
Doch oben an dem großen Tor
zuckt freudig auf ein kleines Ohr.
Der Pfiff im Traum, der niemand gestört
ein kleiner Hund im Hundehimmel hat ihn gehört.


Ich weiß nicht mehr, an welchem Tag ich es gelesen habe. Ich weiß nur, daß ich spät abends ganz alleine in meiner Küche saß, als ich es las. Es war ganz ruhig und doch tat ich es - ich habe gepfiffen. Es war komisch, dieses Pfeifen zu hören - Lucas Pfeifen - doch nach diesem Gedicht tat es gut.

Danke Dir Bettina. Danke Euch allen, die mir so liebe Worte geschrieben haben. Und heute haben Jojo und ich auch noch Post bekommen. Von der lieben Tatjana.  



Jojo hat Naschis, eine Häkel-Katze und eine wunderbar schrille Häkel-Maus bekommen. Und ich ein altes Katz-und-Maus-Geduldspiel und nostalgische Osternaschis. Eine liebe Karte mit Glanzbild lag auch noch bei. Danke Dir, liebe Tatjana.



Hier noch mal die schrille Maus...



... die mit irgendwas gefüllt ist und auf die Jojo total abfährt:



* * *

Wie Ihr am letzten Foto sehen könnt, hat es auch bei uns geschneit. Doch unser Frühlingsmarkt findet natürlich dennoch statt! Hier der Beweis - ich habe nämlich Berge an Süßigkeiten gekauft, die von den Marktbesuchern immer gerne gekauft werden.





Diese Marshmallows habe ich neu entdeckt und mußte sie einfach mitnehmen:




Genauso wie diese Bonbons -
die Frühlingsedition mit Schmetterlingen, Häschen und Küken:



Die gibt es dann am Markttag "Tütchenweise" zu kaufen.



Ich melde mich vorm Markt noch einmal, denn ich habe noch ein bißchen neue Ware bekommen. :-)

Liebe Grüße von Sally

Kommentare:

  1. Oh liebe Sally, ich hatte das noch gar nicht gelesen und jetzt bin ich ganz traurig. Es tut mir unendlich leid! Hab ich doch selber auch schon drei eigene Hunde gehabt... Man leidet so sehr! Ich hoffe, dass es Dir bald besser geht und auch Deiner süßen Katze. Das Bild, auf dem sie wartend am Fenster sitzt, ist herzzerreißend!
    Ich drück Dich!
    Mina <3

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sally,
    das Gedicht ist sehr schön aber sehr sehr traurig.
    Schön, dass ich euch ein klein wenig überraschen und erfreuen konnte und ich hoffe, dass ich mit meinen Baldrian-Katzenspielsachen der Jojo ein wenig Ablenkung und Freude bringen kann. Hab viel Erfolg am Wochenende, der Süßkram schaut auf jeden Fall toll aus und ich würde sehr gerne kommen, wäre der Weg nicht sooooo entsetzlich weit, aber irgendwann komme ich ganz bestimmt, da stehe ich in deinem lustig bunten und schönen Laden und fühle mich wie die kleine Pippi ;-).
    Alles Gute weiterhin und fühl dich fest gedrückt.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sally,

    das Gedicht ist sehr schön. Es berührt einen und vielleicht hat Dein Hund Deinen Pfiff im Himmel auch vernommen und sich gefreut.
    Sei nicht mehr so traurig - er hat es gut dort oben.
    Dein Zahnarzt wird eher traurig sein, wenn er die Berge von Süßem sieht. Zum Glück ißt Du nicht alles auf sondern machst anderen eine Freude damit.
    Ich wünsche Dir eine schöne Restwoche und pfeiff hin und wieder mal.
    Luca wird Dich hören.

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  4. liebe sally,
    mich berührt das gedicht auch sehr, es kullern gerade die tränen...ich schicke dir viele grüße und vielleicht hilft es , wenn du weißt, das ganz viele an dich denken! liebe grüße, sylvie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sally,
    den vorherigen Post hatte ich verpasst und habe ihn nun gelesen. Es tut mir ganz doll leid für Dich! Ich habe das auch schon einmal durchgemacht, damals war es unser Bernhardiner. Da war ich noch so jung, dass er mich tatsächlich meine halbes Leben begleitet hatte. War schlimm, dass er auf einmal nicht mehr da war! Nun haben meine Eltern einen ganz lieben neuen Gefährten, der alte wird trotzdem nie vergessen!
    Schön zu sehen, dass Eure Katze Freude an dem neuen Spielzeug findet!!
    Fühl Dich gedrückt und sei lieb gegrüßt von
    Linchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sally,

    es tut ganz schön weh, wenn man so einen guten Freund verliert, wie es Luca für dich war. Auch wenn man sich vor Augen führt, dass dies nun einmal der Lauf der Zeit ist, schmerzt ist. Ich bin überzeugt, du wirst sie in deinem Herzen bewahren wie all die anderen, die dir lieb und teuer waren und sind.

    Herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  7. gerne du liebe.. ich weiss ja wie schwer es ist.. bei Teddy ist es jetzt schon 10 Jahre her und ich vermiss ihn immer noch.. ich drück dich

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!