Samstag, 9. März 2013

Meine Luca...

... ist heute vor genau vier Wochen von mir gegangen. Sie wurde 12 Jahre alt und war die letzten sieben Jahre immer an meiner Seite - rund um die Uhr. Sie war mein absoluter Traum-Hund und fehlt mir sehr. Mein Magnet klebt nicht mehr an mir.

Ich mochte nicht vorher davon berichten und muß mich auch jetzt kurz halten, weil es mir doch immer noch zu schwer fällt, darüber zu schreiben.



Meine liebe Luca,
wo auch immer Du jetzt bist,
in meinem Herzen wirst Du immer einen Platz haben!
Danke für die schönen Jahre.

* * *

Leider haben wir nun ein weiteres Sorgenkind, denn am meisten von uns allen scheint unsere Katze Jojo zu leiden.

Jojo ist uns vor gut drei Jahren zugelaufen und sie war da noch nicht ausgewachsen. Sie war es daher von Anfang gewohnt, daß ein riesengroßer Hund in ihrem Umfeld ist. Die beiden mochten sich, wobei Jojo gerne mehr mit Luca gekuschelt hätte, was diese aber nicht so gerne mochte.

Jojo war eine sehr aktive Katze, die gerne draußen war. Sie ist oft mit Luca und mir abends spazieren gegangen, wenn wir unsere Abendrunde gedreht haben. Doch jetzt will sie gar nicht mehr raus und sitzt überwiegend am Fenster und wartet...


Liebe Grüße von Sally

Kommentare:

  1. Oh je,ich kann Dich gut verstehen,haben wir doch im Sommer des letzten Jahres auch unsere Colliehündin nach 11 Jahren ziehen lassen müssen.Im Herbst haben wir uns dann aber entschlossen einen neuen Begleiter zu uns zu holen....,
    ich muß sagen,seitdem geht es mir auch wieder besser...,
    Herzliche Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sally,
    ich weiß was du durchmachts und fühle mit dir!!!!!!!!!!
    Drück dich!!!!!!!!!!!!!!!
    Liebste Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ach Sally, das tut mir sooo leid für Dich/Euch.
    Hoffentlich ist sie ruhig entschlummert und musste nicht noch leiden.
    Die arme Jojo, sitzt dort und wartet. Da schluchze ich ja gleich mit.
    Allerherzlichste Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sally,
    ich drück dich und weiß genau, was du fühlst!
    Das mit der Mieze tut mir ebenfalls sehr Leid!
    Tiere haben eben eine Seele und trauern genau wie wir!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß zu sehr wie du dich gerade fühlst.Ich hab in kurzer zeit 2 Hunde verloren.Kira ist jetzt gerade mal 3 Monate nicht mehr bei mir.....

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Das tut sehr lange weh.

    Wir hatten früher einen Basset und einen Kater, die sich abgöttisch
    geliebt haben. Als der Kater leider nicht mehr nach Hause kam, trauerte unser Basset sehr und fraß mehrere Tage lang nichts. Im Garten suchte er ständig den Kater. Es dauerte, bis der Hund wieder der Alte war.

    Ich hoffe sehr daß es bei Deiner Katze nicht so lange dauert.

    Als wir unseren dann 17jährigen Basset gehen lassen mußten war das einer der schlimmsten Tage in unserem Leben.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Ooohh, liebe Sally, ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll.
    Das ist so traurig!
    Ich hoffe, es geht Euch allen bald wieder besser.
    Herzliche Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sally,
    es tut mir so leid! Für Dich und auch für Jojo. Da soll noch mal einer sagen, dass Tiere keine Gefühle haben... Als die Hunde meines Mannes kurz nacheinander gestorben sind, hat er so geweint, es war so traurig. Ich kann gut nachempfinden, wie es Dir jetzt geht! Fühl Dich mal feste umarmt!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sally,
    das tut mir sehr leid! Ich kann Dir das gut nachfühlen, wir hatten früher auch Tiere, u.a. auch Hunde und mussten manche viel zu früh gehen lassen.
    Hoffentlich geht Jojo bald wieder besser.
    Fühl' Dich mal gedrückt!

    Alles Liebe
    Conny

    AntwortenLöschen
  10. Das ist traurig! Und 11 Jahre alt, das ist war zu früh...Herzlich, Klara

    AntwortenLöschen
  11. Oh, Sally,
    das tut mir sehr leid!
    Ich drück Dich,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sally,

    fühle dich ganz lieb von mir umarmt! Ich weiß wie weh das tut!!!

    Ich denke an dich!

    Deine Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sally, ich schreibe dir mit Tränen in den Augen, deine Geschichte berührt mich so sehr. Ich selber habe auch zwei Hunde und eine Katze, weiss also wie es dir geht. Jemand hat mir mal gesagt, dass unsere Tiere uns nur einen Stück von unserem Leben begleiten können und das sie dies bewusst so machen und wissen wenn es Zeit ist um zu gehen..... Denk an die schönen Zeiten und gib deiner Katze viel Liebe und rede ruhig mit ihr und sag ihr das ihr Begleiter nun im Himmel ist, denke das wird helfen!

    Schicke dir ganz liebe Grüsse und Kraft.
    Rosamine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo sally,
    es tut mir so leid. Ich habe das gleiche vor 4 Jahren durchgemacht, als wir unsern Bobby einschläfern lassen musste. Er war 12 Jahre alt und sehr krank. Ich habe so gelitten. Es hat geholfen, dass wir noch einen Hund hatten.
    Aber es ist eine schwere zeit.
    Liebe Grüße Lena

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sally,

    es ist sehr schmerzhaft ein Tier, das ein treuer Begleiter war,
    zu verlieren. Meine Kids trauern noch heute um ihren Hasen.
    Es waren zwei Brüder und wir haben sie von klein auf. Jetzt lebt nur noch einer und der wird ständig bewacht.
    Vielleicht tust Du Dir einen neuen kleinen Hund her, weil Deine Katze noch nicht so alt ist, versteht sie sich vielleicht ganz gut mit ihm.
    Ich wünsche Dir viel Kraft in dieser schweren Zeit.

    Ich denke an Dich

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sally.. vieleicht hilft dir das ein bisschen, ich hab das damals bekommen als mein Teddy gehen musste.
    mir hat das damals geholfen als mein Teddy gehen musste

    Kleiner Hund im Hundehimmel

    Ein kleiner Hund im Hundehimmel
    sitz ganz allein am großen Tor.
    Er stürzt sich nicht ins fröhliche Getümmel
    Er nimmt nicht teil an Spiel und Chor.
    Er sitzt ganz ruhig und wartet still.
    Wird er gefragt, so sagt er:"Ich will auf meines Herren Zeichen warten. Sein lauter Pfiff fehlt mir so sehr.
    Zwar ist es schön in diesem Garten, doch ohne meinen Herrn bleibt es so leer.
    Nur einen Pfiff will ich vernehmen,
    dann weiß ich es, mein Herr kommt bald,
    um mich in seinem Arm zu nehmen, auch er wird schließlich einmal alt."
    Im stillen Haus, sein Herr indessen
    sitzt am erloschenen Kamin.
    er kann den kleinen nicht vergessen,
    in seinen Träumen sieht er ih
    im Sommerglanz auf Wiesen tollen,
    bei froher Jagd in Wald und Feld.
    Er hört ihn seinen SChlüssel rollen,
    hat er nicht eben erst gebellt?
    Er tastet nach dem seid´gen Kopfe,
    doch ist er fort.
    Der Korb im Eck ist leer,
    schon lange liegt er nicht mehr dort.
    Wo bleibt er nur?
    Sein Herr vergisst und wie gewohnt
    spitzt er den Mund.
    Und ohne das es jemand merkt,
    pfeift er im Schlaf nach seinem Hund.
    Es rührt sich nichts, die Nacht bleibt stumm,
    nur die Erinnerung geht um.
    Doch oben an dem großen Tor
    zuckt freudig auf ein kleines Ohr.
    Der Pfiff im Traum, der niemand gestört
    ein kleiner Hund im Hundehimmel hat ihn gehört..

    ich drück dich feste...

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sally!

    Wir haben auch einen Hund, der jetzt 7 Jahre bei uns ist und ich könnte mir das nicht vorstellen, wenn Sam nicht mehr bei uns wäre! Ich wäre auch sehr traurig! Die Tiere gehören einfach zur Familie! Und Deine anderen beiden Mädels sind sicher auch sehr traurig! Aber Jojo versteht DAS ja gar nicht :O( Aber drüber reden und aufschreiben hilft! Luca war wirklich ne Hübsche, der graue Bart stand ihr gut :O) Sie schaut jetzt von oben auf Euch runter und spielt mit den anderen Hunden (ich will nur trösten)!

    Hier ein schöner Spruch der für Dich und Luca ist:

    Dass mir MEIN HUND das LIEBSTE sei, sagst Du, OH MENSCH, sei Sünde.
    Mein Hund ist mir IM STURME treu, der Mensch nicht mal im Winde.

    Franz von Assisi

    Ich denk auch an Dich!
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sally,
    laß Dich mal fest drücken. Ich kann nachvollziehen, wie sehr Du Deinen Luca vermisst. Unsere Aischa ist vor 8 Jahren von uns gegangen und noch heute vermisse ich sie. Behalt die Erinnerung in Deinem Herzen und so lange Du an Luca denkst, wird er für Dich weiterleben.

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Iris,

      vielen Dank für Deine liebe Worte. Ja, ich kann mir auch nicht vorstellen, daß ich meine Luca jemals vergesse. Mein geliebter Kater Foxy ist vor vier Jahren gegangen. Er lag immer gern auf dem Bett an meiner Seite am Oberschenkel. Noch heute greife ich manchmal ins Leere, weil ich daran denke, daß er dort früher lag.

      Danke, liebe Iris, und viele liebe Grüße von Sally

      Löschen
  19. Liebe Sally,
    oh wie schrecklich, es tut mir sehr sehr leid, ich drück dich ganz ganz fest und wünsche dir ganz viel Kraft, es ist sehr schlimm ein geliebtes Tier zu verlieren, sind es ja unsere Babies und ich kann dir sehr gut nachfühlen wie es dir jetzt gehen mag.
    Es tut mir auch sehr leid wegen Jojo, dass Jojo so leidet.
    Alles Liebe für euch
    traurige Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Sally,
    jedes Wort, zu viel und doch zu wenig...
    Es tut mir sehr leid für Euch.
    Eva

    AntwortenLöschen
  21. liebe sally

    jetzt laufen mir grad die tränen runter !!!

    lass dich umarmen und jojo auch

    grüssli karin

    AntwortenLöschen
  22. Huhu!
    Das klingt traurig.
    Ich kann Dich gut verstehen.
    Ich habe im letzten Jahr mein Pferd (24) und meine Katze (17) verloren.
    Lass die Tage erst mal wieder heller und wärmer werden. Dann geht's Deiner Katze sicher wieder besser......und Dir auch.
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Sally,
    es tut mir sehr leid für Euch. Ich wünsche Euch viel Kraft.
    Viele liebe Grüße
    wiebke

    AntwortenLöschen
  24. Hei Sally! Das ist ja traurig zu hören! Tiere können uns MEnschen so sehr ans Herz wachsen!
    HErzliche Grüße, PillePalle

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Sally,

    vor einigen Monaten habe ich durch Zufall deinen Blog entdeckt.
    Er gehört seitdem zu meinem absoluten Lieblingsblog, da du so viel Lebensfreude, Warmherzigkeit und Großzügigkeit verbreitest.

    Deine jetzige Nachricht hat mich zu Tränen gerührt. Über den Verlust von geliebten Tieren wurde schon viel geschrieben. Alle sprechen mir dabei aus vollstem Herzen und es ist nichts mehr dazu zu fügen...

    All dies wird dich momentan noch nicht über den Verlust deiner geliebten Lucca hinweg trösten. Aber ist es nicht schön zu wissen, dass es so viele liebe Menschen gibt, die an dich, Lucca
    und Jojo denken?!

    Ich wünsche dir, dass der Schmerz schnell vorüber geht und du bald nur noch die schönen Erinnerungen an deinem "Magneten" in dir trägst.

    Sei ganz lieb gegrüßt von einem "Fan" aus Berlin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fan aus Berlin,

      vielen Dank für Deine wirklich sehr lieben Worte. Wie Du schon richtig schreibst, ist es ein Trost zu wissen, wieviele liebe Menschen es da draußen gibt, die einfach mitfühlen.

      Danke Dir.

      Viele liebe Grüße von Sally

      Löschen
  26. Liebe Sally, das tut mir so leid für dich. Auch ich habe im vorletzten Dezember meine geliebte Nova und ihre Mama Ianni verloren... Das war auch ganz ganz hart für mich. Dein Lucca hat es bestimmt sehr gut bei dir gehabt und wird im Hundehimmel einen schönen Platz bekommen. Unsere anderen Hunde haben auch getrauert, wie deine Katze.. Sei ganz lieb gedrückt, ich denk an dich, deine Puschi♥

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Sally,
    ich denk ganz viel an dich und Jojo, alles Liebe für euch.
    Ich drück dich, alles Liebe und viel Kraft weiterhin
    von Tatjana

    AntwortenLöschen
  28. Das tut mir so leid.


    LG Grace http://zeit-fuer-dich.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Sally,

    das bricht einem ja das Herz. Hoffentlich könnt ihr euch gegenseitig etwas Trost spenden und immer voller Liebe an eure
    Lieben denken, an die vielen wunderbaren Momente, die ihr miteinander geteilt habt.

    Ganz mitfühlende Grüße
    Kerstin aus D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,

      vielen Dank für Deine liebe Worte. Ja, wir trösten uns gegenseitig und sprechen oft über Luca und fragen uns, ob sie jetzt wohl gerade zuschaut. :-)

      Danke Dir. Liebe Grüße von Sally

      Löschen
  30. es tut mir so leid für dich, dass du deinen hund nun nicht mehr bei dir hast. ich habe innerhalb kurzer zeit meine beiden hundemädchen verloren und hab mehr als ein jahr nicht gebloggt und selbst heute verdrücke ich ab und zu noch ein tränchen. sie wachsen einem schon sehr ans herz und haben dort auch immer einen platz.
    liebe grüße
    angela

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!