Freitag, 5. Dezember 2014

Weihnachtstradition

Gestern hatte ich eine sehr nette Stammkundin im Laden und wir haben uns etwas länger über unsere Weihnachtstraditionen unterhalten. Sie hat mir etwas erzählt, was mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht und was ich wohl mit meiner Familie nachmachen werde.

Meine Kundin hat fünf Kinder und jedes Jahr am Heiligabend packen alle ihre Rucksäcke mit Wurzeln, Äpfeln und Meisenknödel voll. Dann gehen alle mit Laternen in den Wald zu einem ganz bestimmten Baum. Für die Waldtiere werden die Meisenknödel aufgehängt und der Rest unter dem Baum gelegt. Es werden ein paar Kerzen an den Baum gesteckt und angezündet und dann werden ein paar Lieder gesungen. Danach geht es wieder zurück.

Der Vater der Familie hat dies schon als kleines Kind mit seinen Eltern gemacht und es wird nach wie vor der gleiche Baum geschmückt. Der Baum ist inzwischen schon um einiges gewachsen.

Wenn dann alle nach Hause kommen, war meistens schon der Weihnachtsmann da und hat die Kerzen am Weihnachtsbaum angezündet und die Geschenke unter dem Baum gelegt.

Ist das nicht eine schöne Tradition?

Was habt Ihr für Traditionen? Auch so schöne Geschichten? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir davon erzählt.




Liebe Grüße von Sally

Kommentare:

  1. Liebe Sally,
    was für eine zauberhafte Geschichte. So fantasiereiche Traditionen haben wir leider nicht :-( aber es ist ja nie zu spät etwas Neues zur Tradtion zu erheben.
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich wunderschön :)
    Sobald unsere Kleine etwas älter ist - mit 6 Monaten kriegt sie ja noch nicht alles komplett mit - denke ich sicherlich auch darüber nach ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist zauberhaft-eine Waldweihnacht-so kenne ich es auch. Ich stamme ja aus dem Weihnachtsland schlechthin,dem Erzgebirge ;)
    Wir leben ja jetzt im schönen Dortmund-da haben wir leider keinen Baum,aber wir schmücken natürlich auch den Vögeln unseren Balkon,damit sie nicht hungern müssen an den Festtagen...(sie danken es uns anscheinend,denn im Frühjahr brüten sie bei uns in der 6.Etage und das obwohl Katzen zu unserer Familie gehören...) Jedenfalls gefällt mir das gut. Bei uns ist es außerdem Brauch geworden,allen unseren alleinstehenden Omi/Opi-Nachbarn eine kleine Weihnachtssüßigkeit zu bringen und einen Teller für einen unerwarteten Gast mit auf die Festtafel zu stellen <3 Ich wünsche eine schöne Adventszeit Ines

    AntwortenLöschen
  4. Wie toll ist das denn. Vielleich könnte man das im Garten machen ???? das geht mir jetzt auch nicht mehr aus dem Kopf, lach.....Mal sehen, was meine Familie dazu sagt.

    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sally,
    ich kenne auch eine Familie, die es ganz ähnlich macht! Ich finde das eine tolle Tradition! (Ist der Papa zufällig Physiotherapeut?)
    Eine unserer liebgewonnenen Traditionen ist der Weihnachtsbaumkauf mit Freunden
    In diesem Jahr essen wir erst gemeinsam (die Männer kochen) und anschließend geht es nach Vastorf, wo neben vielen Weihnachtsbäumen Punsch und Waffeln auf uns warten. Ein ganz altes Karussell steht dort immer - Marke Eigenbau - die Kinder lieben es! Von einer weiteren Tradition werde ich bald auf meinem Blog berichten :)
    Ganz liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sally,
    das ist eine wunderschöne Tradition. So lieb, dass auch an die Tiere gedacht wird.
    Wir stellen jeden Heiligabend einen Reisbrei nach draussen (wegen der kleinen Wichtel :O)). Das haben meine Kinder als sie ganz klein waren in dem Buch von Sven Nordqvist gelesen (Das Geheimnis der Weihnachtswichtel) und sie fanden das so schön. Seitdem machen wir das auch. Außerdem sitzen wir immer einen Tag vor Heiligabend abends zusammen und schnibbeln gemeinsam den Kartoffelsalat und die Vorfreude ist dann schon immer deutlich zu spüren. Am nächsten Morgen schmücken wir dann auch noch gemeinsam den Tannenbaum. Da haben wir dann richtig unseren Spaß und wir erzählen uns immer von früheren Weihnachtserlebnissen und ihren Mißgeschicken. Meistens summen wir dann Weihnachtslieder und freuen uns auf den Abend. Ich hoffe sehr, dass die Kinder noch lange Lust dazu haben.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Hej liebe Sally, lange war ich nicht zu besuch.. Mein kleiner Hund hält mich ordentlich auf Trab. Die Tradition finde ich wunderbar- so haben auch die Waldbewohner ein schönes Weihnachtsfest♥ Es muss auch sehr schön sein, aus der Kälte in ein warmes weihnachtlich geschmücktes Haus mit Kerzenlicht zu kommen- seufz- ich liebe liebe liebe Weihnachten♥♥♥ Hab eine schöne Adventszeit und sei ganz doll lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!