Samstag, 11. Juli 2009

Rezept 'Kürbis-Chutney'

Meine Mutter und ich feiern schon seit 15 Jahren jedes Jahr eine große Halloween-Party. Zu dieser Zeit - der Kürbis-Zeit - stelle ich immer mein 'ach so geliebtes' Kürbis-Chutney her und zwar in großen Mengen, da ich es auch immer gerne verschenke.

Letztes Jahr habe ich es leider nicht geschafft, so daß mir jetzt zur Grill-Zeit doch tatsächlich das Chutney ausgegangen ist. Und da ich Grillfleisch am liebsten mit meinem Chutney esse, habe ich letzten Sonntag mal wieder welches gekocht. Hier das Rezept:




Kürbis (Melonen)-Chutney

1 kg Kürbis (Melone) ohne Schale und Kerne
2 Orangen (filetiert)
2 grüne Paprika
850g Zucker
60g Korinthen
60g Rosinen
½ TL Salz
1 Msp Nelken
1 Msp weißer Pfeffer
½ TL Curry
1 ½ Tassen Weinessig


Da es zur Zeit keine Kürbisse außer Hokkaidos gibt, habe ich diesen genommen, was den Vorteil hat, daß man die Schale dran lassen kann.

Kürbis-Fleisch in Würfel, Orangen in kleine Stücke und Paprika in Streifen schneiden.
Korinthen und Rosinen waschen. Wichtig, den beim Filitieren entstandenen Orangensaft nicht mit ins Chutney geben, sonst wird es zu flüssig.


Fleisch, Orangen und Paprika mit 500g Zucker unter Rühren weichkochen.


Rosinen, Korinthen, Salz und die Gewürze zugeben und weiterkochen bis das Chutney breiig wird.

Essig mit dem restlichen Zucker aufkochen und in das Chutney rühren. 15 Minuten köcheln lassen.


Chutney in Marmeladengläser füllen und luftdicht verschließen.


Nach dem Rezept kann man anscheinend statt Kürbis auch Melone nehmen, was ich allerdings noch nie ausprobiert habe.

Das Chutney hält sich im Kühlschrank sehr sehr lange - meine längste Zeit war zwei Jahre! Es schmeckt zu gebratenem Fleisch und Fisch. Ich liebe es und kann es nur empfehlen!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und - falls Euch das Rezept interessiert - viel Spaß beim Kochen.

Liebe Grüße von Sally

Kommentare:

  1. Mhmmm, lecker...das Rezept schnapp' ich mir gleich mal weg! Mir läuft direkt das Wasser im Mund zusammen *schmatz* :o) Danke für's zur Verfügung stellen.
    Hihi, niedlich, das kleine Pony-Gespann...leider wohnt Ihr zu weit weg, sonst käme ich mal vorbei am 1.8.!

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sally,

    bin letzten Sonntag bei dir vorbeigefahren, leider war geschlossen ;o)
    Wir waren in Salzhausen und haben dort unseren Vermieter kennengelernt, der Weg zur Autobahn fuehrte dann direkt bei dir vorbei.
    Dein Chutney hoert sich sehr lecker an...da ich ja nicht so die Kuechenfee bin, ueberlege ich gerade, meiner Schwiegermutter mal einen Tipp zu geben....;o)

    die ponykutsche ist ja wirklich suess, Sam scheint ein geduldiger Kamerad zu sein !!

    Schoens WE noch,
    liebe gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen
  3. vielen Dank für das Rezept. Ich liebe Chutneys und alles was man einmachen kann!
    Viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sally!

    Eine super Rezeptidee! Und wie immer super fotografiert! Ich würde nur die Rosinen und Korinten raus lassen, die mag ich nämlich gar nicht leiden!

    Irgendwann schau ich mir mal deinen Laden an, muß nur noch meinen Mann dazu kriegen! Aber das sag ich ja schon seit ich deinen Online-Shop gefunden habe! ;-))

    Liebe Grüße

    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt nach einem tollen Rezept. Das mit der Ponykutsche auf eurem Flohmarkttag ist eine tolle Idee und so hatten die Kinder sichtlich auch ihren Spaß. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. ...das klingt vielversprechend und lecker...
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sally
    Schade das du soo weit weg wohnst, würde gerne mal in deinen Laden schauen. Und was musste ich soeben sehen, dein NEUES Schaufenster ist genau wie für mich gemacht, kann das Rad nicht zu mir fahren?
    Sonnige Grüsse
    Frau Fliegenpilz

    AntwortenLöschen
  8. Hört sich ja echt gut an, muss erst mal einen Kürbis besorgen.
    Leider ist Grillwetter zur zeit selten bei uns.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Bin durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und war sofort von den Bildern fasziniert. Danke für Dein Rezept, und jetzt werde ich auch noch ganz bedachtsam durch Deinen weiteren Blog blättern.
    LG von Erna-Riccarda

    AntwortenLöschen
  10. hallo, gerade erst den link zum flohmarkt entdeckt. tolle idee! und wir werden ganz sicher gerne mal dabei sein :)) morgen wird es soooo spontan wohl nicht mehr klappen. sonst stehen wir einfach da.
    LG eva

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!