Montag, 26. August 2013

Geisterschloß


Könnt Ihr Euch noch hier dran erinnern?



Diese Burg habe ich im Januar (klick) mit einer Freundin und unseren Kindern zusammengebaut, weil wir eigentlich eine Schnee-Party feiern wollten. Die Party haben wir dann leider nicht mehr geschafft, aber die Burg war ja fertig und stand die ganze Zeit in meiner Küche. 

Nun hat der Sohn meiner Freundin in dieser Woche Geburtstag und feiert eine Gruselparty. Da hatte ich die Idee, die Burg in ein Geisterschloß zu verwandeln. Gesagt, getan - am Samstag kamen meine Freundin samt Sohn und "Grusel-Verzierkrams" (wie meine Kleine immer sagt) und hier ist das Ergebnis:




Wie haben weißen Naschi-Mäusen den Kopf abgeschnitten (wie furchtbar das klingt!)
und als kleine Gespenster verwandelt.

Diese haben wir überall auf dem Schloß verteilt.



Hinzu kamen ein paar Weingummi-Fledermäuse und Spinnengetier.




Am schönsten finde ich den Eingang.
Wir hatten die Idee, ein paar Mäuseschwänze als Zähne zu verwenden.

ROOAAARRRRR....



Für die Party wird dann der Boden noch mit Zucker und schwarzen Streuseln bestreut.



In die Türme können noch Teelichter hineingestellt werden.
Das sieht total schön aus, wenn es dunkel ist.

Hier ein Foto vom unverzierten Schloß.


Die Grusel-Verziersachen gibt es hier.


Morgen backe ich für die Party noch einen Friedhofskuchen (klick)
Ich werde wieder berichten!!
:-)

Liebe Grüße von Sally

Kommentare:

  1. Hehehe...wie geil ist das denn...ich hatte damals schon dein posting mit begeisterung gelesen, aber das hier ist ja super...vor allen dingen kannste das ding dann gleich noch für halloween bereithalten ;o) es stellt sich nur die frage, ob es stabil bleibt oder ob nach und nach die zuckerstückchen und die deko verschwindet. und ja, berichte mal vom friedhofskuchen...klingt spannend!
    dir eine feine woche!

    AntwortenLöschen
  2. Hallöle Sally,

    was für eine süße Idee. Und für Halloween kannst Du das Schloß ja auch noch benutzen ;)
    Vielleicht solltest Du mal ein Foto davon an den Zuckerhersteller schicken :)
    Viel Spaß bei der Party und viele Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ist das schön!. Die armen Mäuse, naja ist ja für eine gute Sache. Wir hatten mal ein Gruselschloß aus Kuchen. Dafür gibt es eine Backform. Auch schön, aber beleuchten konnte man die natürlich nicht. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  4. Oh WOW Sally, das Schloss ist der Hammer! Toll verziert! Muss ich mir merken, für unsere Halloween Party ;)
    liebe grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sally,
    was für eine tolle Idee!! So passt das Schloss perfekt zur Gruselparty. Ich bin schon sehr auf den Kuchen gespannt.
    Viele Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Hab sie schon damals bewundert...genial..!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sally,

    oder soll ich lieber sagen: DU ZUCKERKÖNIGIN !!
    Deine Burg habe ich noch in bester Erinnerung - fand die damals schon einen Knaller.
    Die Idee mit dem gruseligem Beiwerk ist Dir voll gelungen.
    Einfach superschön geworden und sie wird bestimmt der Renner sein auf der Party.

    Viel Spaß beim gruseln und bitte ein Foto vom Friedhofskuchen machen

    Gruselige Grüßchen die doch zuckersüß sind

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  8. Ja, ist das süüüß! ... im wahrsten Sinne des Wortes!! :-))
    Viele liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!